Wie du uns unterstützen kannst

Klimaschutz bleibt Handarbeit!

megaphon_b_g_w
Was kannst du tun?
  • Komm zur Gerichtsverhandlung am 30.10.14!
Der Prozess findet am Donnerstag, den 30. Oktober um 11.00 Uhr im Sitzungssaal 1.113 in der ersten Etage des Amtsgericht Düsseldorf statt.
Treffpunkt:
Am 30.10. werden wir ab 10:30 Uhr vor dem Amtsgericht Düsseldorf (Werdener Straße 1) unserer Solidarität mit den angeklagten Klimaaktivist*innen Ausdruck verleihen.
Ihr könnt auch bereits am 29.10. anreisen und so wie wir im Wohnprojekt Niemandsland schlafen. Dafür wäre es wichtig, dass Ihr uns vorher eine kurze Mail schreibt an: aktiongruenenbuero@riseup.net
Bei Fragen meldet euch gerne unter: 0176-80009828
  • Appelliere an die Grünen, die Anzeigen gegen die Klimaaktivist*innen zurück zu ziehen und sich für wirklichen Klimaschutz einzusetzen!
 Hier findet du den Vordruck für den symbolischen Einspruch.
  • Informiere Menschen über den Prozess und die Grüne Kohlepolitik!

Drucke Flyer, verlinke unsere Seite z.B. mit unserem Webbanner (findest du unter „Mobimaterial“)

  • Teile die Informationen, like und teile unsere Seite auf Facebook!
  • Unterstütze uns durch deine Spende!
Bereits der Prozess kostet mit Fahrt- und Anwaltskosten einiges. Mit einer Verurteilung kommen noch weitaus höhere Kosten auf uns zu.
Die meisten von uns haben – auch durch die zeitintensive politische Arbeit in der Klimabewegung ein geringes Einkommen. Deswegen  sind wir auf finanzielle Unterstützung von euch angewiesen.
Spendenkonto:
Konto „Spenden & Aktionen“
Ktonr. 92881806
Volksbank Mittelhessen, BLZ 513 900 00
Betreff: AntiRWEpression B 90
IBAN DE29 5139 0000 0092 8818 06
BIC-Swift: VBMHDE5F
Danke!
mit kämpferischen und kohlefeindlichen Grüßen
Alex, Charlotte, Daniel, Elisabeth, Jacqueline, Kasia, Seb, Timmo und Wilm

2 Gedanken zu „Wie du uns unterstützen kannst“

  1. liebe Grüsse aus Italien von Aktivistinnen der NO TAV Bewegung soll ich euch übermitteln und ein paar kurze Worte…
    „Die Grünen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Nicht, dass das verwunderlich wäre…“
    Alles Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.